Schiefer als rein natürlicher Werkstoff für gesundes Bauen und Wohnen ist aktueller denn je. Er wird umweltschonend gewonnen, naturbelassen verarbeitet und kennt keine Entsorgungsprobleme.
Auch aus wirtschaftlicher Sicht ist Schiefer für die moderne Architektur interessant. Er ist überaus robust, langlebig, pflegeleicht und entspricht allen Anforderungen der modernen Bauphysik.
Neben der Nutzung für Dacheindeckungen ist Schiefer ideal für die Fassadenbekleidung geeignet.

In Kombination mit einer guten Dämmung bietet eine vorgehängte, hinterlüftete Schieferfassade eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • Optimaler Kälte- und Feuchtigkeitsschutz
  • Ausgezeichneter Schlagregenschutz
  • Gewährleistung von Be- und Entlüftung
  • Heizkostenersparnis
  • Geringe Anfälligkeit gegen Verschmutzung
  • Optimales Wohnklima

Die Formenvielfalt der Decksteine und die unterschiedlichen Anmutungen der Deckarten bieten Architekten und Bauherren großen Gestaltungsfreiraum, um Häusern und Bauwerken den Reiz des Besonderen zu verleihen.

Den Charakter eines Werkstoffes mit der Kraft der Natur.

Quelle: www.schiefer.de


Dachterrasse mit Schieferverkleidung


 

Hinterlüftete Fassadenverkleidung im Zuge von Dachsanierungsarbeiten